Stuten

Romi vom Störtal

geb: 2016

1,36 m

Schimmel

M: Rún frá Yzta-Gerði
V: Helgnýr frá Pegasus

Rómi ist eine talentierte, junge Fünfgangstute mit dem besten Charakter, den man sich vorstellen kann. Trotz ihres jungen Alters ist sie super brav und zuverlässig ohne jemals faul oder stumpf zu sein. Romi hat eine natürlich schöne Form und ganz viel Takt in allen Gängen (Rennpass wurde noch nicht ausgebildet) bei schönen Bewegungen und sehr gutem Raumgriff.
Neben ihren tollen Eigenschaften als Reitpferd, hat sie auch eine sehr gute Abstammung. Aus ihrer Mutter gibt es bereits mehrere erfolgreiche Sportpferde u.a. den bekannten Fünfganghengst Gideon vom Störtal und ihr Vater Helgnýr ist der höchgeprüfte Nachkomme vom berühmten Garri frá Reykjavik.
Durch Romis sanftes, freundliches Wesen und ihren guten Takt in allen Gängen, kann Romi zu vielen Reitern passen. Ein jugendlicher Turniereinsteiger wäre mit ihr sicher ebenso glücklich wie ein ambitionierter Freizeitreiter. Sogar als Kinderpferd käme Romi bei der entsprechenden Begleitung durch einen erfahrenen Ausbilder sofort in Frage. Und letztlich ist sie mit all ihren guten Eigenschaften und der super Abstammung auch ein echter Gewinn für jeden Züchter.

Dagrenning vom Hollerbusch

geb: 2009

1,41 m

dunkelerdfarben

Dagrenning ist eine große, hübsche Fünfgangstute in Sonderlackierung mit schönem Behang. Sie ist ein temperamentvolles Pferd mit schicken Bewegungen und guter Tempovarianz in allen Gängen. Dagrenning hat bereits Turniererfahrung, wurde die letzten Jahre aber in der Zucht eingesetzt. Ihr jüngstes Fohlen ist im Februar abgesetzt worden. Dementsprechend ist sie erst seit einigen Wochen wieder im Training und muss noch an Kraft gewinnen, um ihr volles Potenzial abrufen zu können. Bei weiterem Training bietet Dagrenning ein tolles Gesamtpaket aus Bewegung, Temperament, Ausdruck und einer besonderen Farbe.

Gjöf vom Hollerbusch

geb: 2014

1,37m

M: Gáta von der Rehwiese
V: Sólon frá Bjólu

dunkelbraun

Gjöf ist eine sehr sympathische junge Fünfgangstute mit sehr gleichmäßiger Gangverteilung und schönen Bewegungen in den Gängen. Sie wurde erst sechsjährig eingeritten und ist demnach erst ein knappes Jahr unter dem Sattel. Dennoch vermittelt Gjöf ein schönes und sicheres Reitgefühl und versucht ihrem Reiter alles recht zu machen. Bisher wurde Gjöf viergängig geritten. Alle Gänge sind gut abrufbar und schön zu reiten- vor allem im Galopp sitzt man sitzt man wie auf einem Schaukelpferd. Gjöf kennt die Arbeit in der Bahn und im Gelände und zeigt sich überall gleichermaßen fröhlich, brav und motiviert. Sie hat ein mittleres, fleißiges Temperament und möchte immer etwas unternehmen. Auf Grund ihres Ausbildungsstandes ist Gjöf noch kein absolutes Anfängerpferd, aber jeder geübte Freizeitreiter kann ohne weiteres mit ihr zurechtkommen. Bei entsprechender Ausbildung und weiterer Begleitung wäre sie auch als Kinder- und Jugendpferd einsetzbar.